Angebote zu "Photographed" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Goldblatt:Some Afrikaners photographed
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09.01.2020, Medium: Buch, Einband: Leinen (Buchleinen), Titel: Some Afrikaners Photographed, Autor: Goldblatt, David, Verlag: Steidl Gerhard Verlag // Steidl GmbH & Co. OHG, Sprache: Englisch, Schlagworte: Fotograf // Fotografin // Mensch // Fotobände // Porträt // Fotografie // Kunst // PHOTOGRAPHY // Individual Photographers // Monographs // allgemein // Afrika // Fotografie: Porträts & Selbstporträts, Rubrik: Fotografie, Seiten: 240, Gewicht: 1876 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Goldblatt:Some Afrikaners photographed
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09.01.2020, Medium: Buch, Einband: Leinen (Buchleinen), Titel: Some Afrikaners Photographed, Autor: Goldblatt, David, Verlag: Steidl GmbH & Co.OHG // Steidl GmbH & Co. OHG, Sprache: Englisch, Schlagworte: Fotograf // Fotografin // Mensch // Fotobände // Porträt // Fotografie // Kunst // PHOTOGRAPHY // Individual Photographers // Monographs // allgemein // Afrika // Fotografie: Porträts & Selbstporträts, Rubrik: Fotografie, Seiten: 240, Gewicht: 1876 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Hunziker, Lucian: Basel in Portraits
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03/2014, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Basel in Portraits, Titelzusatz: Prominente Basler fotografiert in Stilen von Nadar bis Leibovitz / Basel Celebrities photographed in Styles from Nadar to Leibovitz, Autor: Hunziker, Lucian, Verlag: Reinhardt Friedrich Verla // Reinhardt, Friedrich, AG, Sprache: Englisch // Deutsch, Schlagworte: Basel // Kunst // Architektur // Design // Farbfotografie // Fotografie // Photo // Photographie // Basel-Stadt // Bâle-Ville // Basilea-Città // Basilea-Citad // Basle // City, Rubrik: Fotografie, Seiten: 276, Gewicht: 2208 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Cosmic Communist Constr.Photogr.CCCP
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02/2011, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Cosmic Communist Constructions Photographed, Autor: Chaubin, Frédéric, Verlag: Taschen Deutschland GmbH // TASCHEN GmbH, Sprache: Englisch // Französisch // Deutsch, Originalsprache: Englisch // Französisch // Deutsch, Schlagworte: Architektur // Baukunst // Bau // Entwurf // Fotograf // Fotografin // Siebziger Jahre // Achtziger Jahre // Geschichte // Regionen // UdSSR // Sowjetunion // 1970 bis 1979 n. Chr // 1980 bis 1989 n. Chr // Architektur: öffentliche // gewerbliche und industrielle Gebäude // Geschichte der Architektur, Rubrik: Fotografie, Seiten: 312, Abbildungen: zahlreiche Abbildungen, Herkunft: ITALIEN (IT), Gewicht: 2737 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Berlin 1945-2000 als fotografisches Motiv
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

(Please scroll down for English version) BERLIN 1945 - 2000 ALS FOTOFRAFISCHES MOTIV untersucht, wie deutsche ebenso wie internationale Fotografen und Fotografinnen Berlin zwischen der unmittelbaren Nachkriegszeit und dem Ende des 20. Jahrhunderts gesehen haben. Die Kunsthistorikerin und Kuratorin Candice M. Hamelin wählte dafür exemplarische Arbeiten von über zwanzig Fotografen und Fotografinnen aus. Der Ausstellungskatalog - der begleitend zu einer großen Ausstellung der Reinbeckhallen, Berlin erscheint - beginnt mit Schwarzweißaufnahmen des in Trümmern liegenden Berlins und endet mit Bildern städtebaulicher Projekte der Nachwendezeit, die häufig in Farbe und mit bis zu mehrere Jahre langen Belichtungszeiten aufgenommen wurden. Zwischen diesen beiden Abschnitten finden sich Aufnahmen, die den Genres der Street-, Architektur-, Porträt- sowie der subjektiven, konzeptuellen und experimentellen Fotografie angehören. Im Dialog miteinander veranschaulichen die Bilder dieses Buches und der Ausstellung die gewaltigen sozialen, politischen und kulturellen Veränderungen, die die Stadt durchgemacht hat, ebenso wie die vielfältigen fotografischen Praktiken und Tendenzen, die in Berlin im Verlauf von fünfundfünfzig Jahren entwickelt wurden.BERLIN, 1945-2000: A PHOTOGRAPHIC SUBJECT explores how German and international photographers alike photographed Berlin between the immediate postwar years and the end of the twentieth century. Curator and art historian Candice M. Hamelin selected exemplary works by more than twenty photographers. The book, which is published to accompany a major exhibition at the Reinbeckhallen in Berlin-opens with black-and-white photographs of Berlin in ruins and concludes with images of Berlin's urban development projects after the fall of the Berlin Wall that are often in color and taken with exposure times of up to several years. Images that belong to the genres of street, subjective, architectural, conceptual, portrait, and experimental photography can be found between these two sections. In dialogue with each other, the images in BERLIN, 1945-2000: A PHOTOGRAPHIC SUBJECT underscore the immense social, cultural, and political changes the city underwent and, at the same time, the diverse photographic practices and tendencies that developed in Berlin over the course of fifty-five years.Die Fotografen/Fotografinnen in alphabetischer Reihenfolge / Photographers in alphabetical order: Wilfried Bauer, Sibylle Bergemann, Kurt Buchwald, Gundula Schulze-Eldowy, Arno Fischer, Nan Goldin, Herbert Hensky, Max Jacoby, Karl-Ludwig Lange, Will McBride, Rudi Meisel, Roger Melis, Evelyn Richter, Andreas Rost, Michael Schmidt, Maria Sewcz, Michael Wesely, Anno Wilms, Ulrich Wüst, Werner Zellien, Harf Zimmermann und Miron Zownir

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Berlin 1945-2000 als fotografisches Motiv
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

(Please scroll down for English version) BERLIN 1945 - 2000 ALS FOTOFRAFISCHES MOTIV untersucht, wie deutsche ebenso wie internationale Fotografen und Fotografinnen Berlin zwischen der unmittelbaren Nachkriegszeit und dem Ende des 20. Jahrhunderts gesehen haben. Die Kunsthistorikerin und Kuratorin Candice M. Hamelin wählte dafür exemplarische Arbeiten von über zwanzig Fotografen und Fotografinnen aus. Der Ausstellungskatalog - der begleitend zu einer großen Ausstellung der Reinbeckhallen, Berlin erscheint - beginnt mit Schwarzweißaufnahmen des in Trümmern liegenden Berlins und endet mit Bildern städtebaulicher Projekte der Nachwendezeit, die häufig in Farbe und mit bis zu mehrere Jahre langen Belichtungszeiten aufgenommen wurden. Zwischen diesen beiden Abschnitten finden sich Aufnahmen, die den Genres der Street-, Architektur-, Porträt- sowie der subjektiven, konzeptuellen und experimentellen Fotografie angehören. Im Dialog miteinander veranschaulichen die Bilder dieses Buches und der Ausstellung die gewaltigen sozialen, politischen und kulturellen Veränderungen, die die Stadt durchgemacht hat, ebenso wie die vielfältigen fotografischen Praktiken und Tendenzen, die in Berlin im Verlauf von fünfundfünfzig Jahren entwickelt wurden.BERLIN, 1945-2000: A PHOTOGRAPHIC SUBJECT explores how German and international photographers alike photographed Berlin between the immediate postwar years and the end of the twentieth century. Curator and art historian Candice M. Hamelin selected exemplary works by more than twenty photographers. The book, which is published to accompany a major exhibition at the Reinbeckhallen in Berlin-opens with black-and-white photographs of Berlin in ruins and concludes with images of Berlin's urban development projects after the fall of the Berlin Wall that are often in color and taken with exposure times of up to several years. Images that belong to the genres of street, subjective, architectural, conceptual, portrait, and experimental photography can be found between these two sections. In dialogue with each other, the images in BERLIN, 1945-2000: A PHOTOGRAPHIC SUBJECT underscore the immense social, cultural, and political changes the city underwent and, at the same time, the diverse photographic practices and tendencies that developed in Berlin over the course of fifty-five years.Die Fotografen/Fotografinnen in alphabetischer Reihenfolge / Photographers in alphabetical order: Wilfried Bauer, Sibylle Bergemann, Kurt Buchwald, Gundula Schulze-Eldowy, Arno Fischer, Nan Goldin, Herbert Hensky, Max Jacoby, Karl-Ludwig Lange, Will McBride, Rudi Meisel, Roger Melis, Evelyn Richter, Andreas Rost, Michael Schmidt, Maria Sewcz, Michael Wesely, Anno Wilms, Ulrich Wüst, Werner Zellien, Harf Zimmermann und Miron Zownir

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
For Ruth, the sky in los angeles / For Ruth, th...
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

David Horvitz und Ruth Wolf-Rehfeldt trennen Generationen, doch ihre Auffassung von Kunst ist sich sehr nah. Der amerikanische Künstler besuchte sie für Recherchen 2014 in Berlin und entdeckte in ihrem Archiv die "Typewritings" aus den 1970er Jahren. Die Schreibmaschinengrafiken hatte sie für ihre Mail Art benutzt und von Ostberlin in die Welt gesendet. Horvitz sorgte für die Wiederentdeckung von Ruth Wolf-Rehfeldts herausragendem Werk, das auch auf der documenta 14 (2017) gewürdigt wurde. Seit der ersten Begegnung besteht zwischen den beiden ein Austausch, obwohl die 87jährige seit dem Ende der DDR nicht mehr künstlerisch arbeitet. Horvitz lud sie ein, mit einer Einwegkamera ihr Haus und ihren Garten festzuhalten. Im Gegenzug fotografierte er sein Studio in Los Angeles. Jene Schnappschüsse, Gespräche sowie seine textbasierten Aquarelle, wie For Ruth, the sky in los angeles und For Ruth, the wind to you, per Mail Art gesendet und oft nur mit "Ruth - Berlin" adressiert, dokumentieren ihre anhaltende Korrespondenz.For Ruth, the wind to you. Ruth Wolf-Rehfeldt and David Horvitz. Berkeley Art Museum and Pacific Film Archives, fall 2022-spring 2023.Ruth Wolf-Rehfeldt ( 1932 in Wurzen) schuf ab den frühen 1970er Jahren Serien von Schreibmaschinengrafiken - "Typewritings". Mit ihrem Mann Robert Rehfeldt bildete sie ein Zentrum der Mail Art Szene der DDR.David Horvitz ( 1982 in LA) arbeitet mit Fotografie, Postsendungen, Performance und anderen konzeptuellen Praktiken. Seine Arbeiten wurden u.a. im New Museum, New York, Palais de Tokyo Paris, Pirelli HangarBicocca Mailand, Albertinum Dresden und SFMOMA San Francisco gezeigt. Er ist Preisträger des Wiesbadener "Follow Fluxus - Fluxus und die Folgen" Stipendiums 2020.David Horvitz and Ruth Wolf-Rehfeldt are generations apart, but their ideas of art are very closely related. The American artist visited Wolf-Rehfeldt in Berlin while conducting research in 2014 and discovered her 1970s' "typewritings" in her archive: graphic works that she had used for her mail art and sent out to the world from East Berlin. Horvitz was instrumental in the rediscovery of Wolf-Rehfeldt's outstanding work, which was also honoured at documenta 14 (2017). The two have been exchanging ideas ever since they first met, even though the 87-year-old has not worked artistically in the post-GDR period. Horvitz invited her to use a disposable camera to record images of her house and garden and, in return, he photographed his studio in Los Angeles. These snapshots and dialogues, as well as his text-based watercolours-such as For Ruth, the sky in los angeles and For Ruth, the wind to you-which were sent via mail art and often simply addressed to "Ruth - Berlin", document their ongoing correspondence.For Ruth, the wind to you, Ruth Wolf-Rehfeldt and David Horvitz, Berkeley Art Museum and Pacific Film Archives, Fall 2022 - Spring 2023Ruth Wolf-Rehfeldt (b. 1932 in Wurzen) created series of typewriter graphics-"typewritings"-a practice that she began in the early 1970s. Together with her husband Robert Rehfeldt, she was at the heart of the GDR's mail art scene.David Horvitz (b. 1982 in LA) works with photographs, mailings, performance, and other conceptual practices. His works have been shown at a variety of venues, including the New Museum in New York, the Palais de Tokyo in Paris, Pirelli HangarBicocca in Milan, the Albertinum in Dresden, and SFMOMA in San Francisco. He is winner of the 2020 Wiesbaden "Follow Fluxus - After Fluxus" grant.

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
For Ruth, the sky in los angeles / For Ruth, th...
22,70 € *
ggf. zzgl. Versand

David Horvitz und Ruth Wolf-Rehfeldt trennen Generationen, doch ihre Auffassung von Kunst ist sich sehr nah. Der amerikanische Künstler besuchte sie für Recherchen 2014 in Berlin und entdeckte in ihrem Archiv die "Typewritings" aus den 1970er Jahren. Die Schreibmaschinengrafiken hatte sie für ihre Mail Art benutzt und von Ostberlin in die Welt gesendet. Horvitz sorgte für die Wiederentdeckung von Ruth Wolf-Rehfeldts herausragendem Werk, das auch auf der documenta 14 (2017) gewürdigt wurde. Seit der ersten Begegnung besteht zwischen den beiden ein Austausch, obwohl die 87jährige seit dem Ende der DDR nicht mehr künstlerisch arbeitet. Horvitz lud sie ein, mit einer Einwegkamera ihr Haus und ihren Garten festzuhalten. Im Gegenzug fotografierte er sein Studio in Los Angeles. Jene Schnappschüsse, Gespräche sowie seine textbasierten Aquarelle, wie For Ruth, the sky in los angeles und For Ruth, the wind to you, per Mail Art gesendet und oft nur mit "Ruth - Berlin" adressiert, dokumentieren ihre anhaltende Korrespondenz.For Ruth, the wind to you. Ruth Wolf-Rehfeldt and David Horvitz. Berkeley Art Museum and Pacific Film Archives, fall 2022-spring 2023.Ruth Wolf-Rehfeldt ( 1932 in Wurzen) schuf ab den frühen 1970er Jahren Serien von Schreibmaschinengrafiken - "Typewritings". Mit ihrem Mann Robert Rehfeldt bildete sie ein Zentrum der Mail Art Szene der DDR.David Horvitz ( 1982 in LA) arbeitet mit Fotografie, Postsendungen, Performance und anderen konzeptuellen Praktiken. Seine Arbeiten wurden u.a. im New Museum, New York, Palais de Tokyo Paris, Pirelli HangarBicocca Mailand, Albertinum Dresden und SFMOMA San Francisco gezeigt. Er ist Preisträger des Wiesbadener "Follow Fluxus - Fluxus und die Folgen" Stipendiums 2020.David Horvitz and Ruth Wolf-Rehfeldt are generations apart, but their ideas of art are very closely related. The American artist visited Wolf-Rehfeldt in Berlin while conducting research in 2014 and discovered her 1970s' "typewritings" in her archive: graphic works that she had used for her mail art and sent out to the world from East Berlin. Horvitz was instrumental in the rediscovery of Wolf-Rehfeldt's outstanding work, which was also honoured at documenta 14 (2017). The two have been exchanging ideas ever since they first met, even though the 87-year-old has not worked artistically in the post-GDR period. Horvitz invited her to use a disposable camera to record images of her house and garden and, in return, he photographed his studio in Los Angeles. These snapshots and dialogues, as well as his text-based watercolours-such as For Ruth, the sky in los angeles and For Ruth, the wind to you-which were sent via mail art and often simply addressed to "Ruth - Berlin", document their ongoing correspondence.For Ruth, the wind to you, Ruth Wolf-Rehfeldt and David Horvitz, Berkeley Art Museum and Pacific Film Archives, Fall 2022 - Spring 2023Ruth Wolf-Rehfeldt (b. 1932 in Wurzen) created series of typewriter graphics-"typewritings"-a practice that she began in the early 1970s. Together with her husband Robert Rehfeldt, she was at the heart of the GDR's mail art scene.David Horvitz (b. 1982 in LA) works with photographs, mailings, performance, and other conceptual practices. His works have been shown at a variety of venues, including the New Museum in New York, the Palais de Tokyo in Paris, Pirelli HangarBicocca in Milan, the Albertinum in Dresden, and SFMOMA in San Francisco. He is winner of the 2020 Wiesbaden "Follow Fluxus - After Fluxus" grant.

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
In the Studio
55,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Some of the greatest 20th century artists are pictured and interviewed in this lovely large- format gift book. Discover some of the major 20th century artists in intimate settings. Paris Match magazine has followed, photographed and interviewed them exclusively over a period of more than 60 years. Paris Match's exceptional archives are opened to us. They reveal rare moments at the heart of artistic creation: artists at work, in the intimacy of their studios and their secret gardens, surrounded by their families and friends. Take a unique look at Chagall's opera ceiling, Dali's awakened dreams, Miro's suns. Francis Bacon's studies: beyond these incredible works, the editor penetrates to provide us with an inside view of the lives of these geniuses. Künstlern des 20. Jahrhunderts über die Schulter geschaut Fotografie KUNS

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot